Imprint / Data Privacy

Künstlerhaus Graz

The Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien (KM–), which was reopened and newly positioned in the year 2013 following extensive renovation work, shows the contemporary art of present-day international currents in which outstanding Styrian artists are involved. Künstlerhaus stands for a house of art and its media—a place where the exhibition, production, and discussion of art are brought up to date, serving as a platform for essential issues concerning artistic producers and also visitors who actively partake in related discourse.

It is with unique competency that the establishment engages in mediatic vigilance. Cognisant of the challenges and demands presented by a regional and international art audience, the Künstlerhaus consistently seeks to correlate more recent art with its (relatively speaking) more established counterpart. Erected in 1952, the Künstlerhaus—as a dignified institution with a new shine, pursuing a contemporary orientation—lives up to its traditional reputation as one of the loveliest exhibition venues in Austria with exceptional architecture, while simultaneously striving to create an optimum framework for presenting and exploring the art of today.

The Künstlerhaus as a newfound art institution is fully aware of its historicity and takes a programmatic approach that addresses questions of the topicality of art in a ever-changing, mediatised society. At the Künstlerhaus, current positions in the visual arts and their mediatic forms are introduced through an experiment-orientated, open concept and potential of art. A multifaceted programme ensures quality in the relations between the public and the artwork, featuring both solo exhibitions and thematic group shows, which is accompanied by an events programme of comprehensive scope: The series “An Art Day’s Night” on Thursday evenings at 6pm provides a programme of artist talks, panel discussions, lectures, catalogue presentations, performances, concerts and general debate on and about art…

-----------------

Das 2013 nach einer umfangreichen Generalsanierung wieder eröffnete und neu positionierte „Künstlerhaus, Halle für Kunst & Medien" (KM– Graz) zeigt zeitgenössische Kunst aktueller internationaler Strömungen unter Einbindung lokaler Künstlerinnen und Künstler. Das Künstlerhaus steht für ein Haus der Kunst und ihrer Medien, einem Ort, der das Ausstellen, die Produktion und die Diskussion über Kunst aktualisiert und als Plattform wesentlicher Fragen der künstlerischen Produzent/innen als auch der am Diskurs aktiv teilhabenden Besucher/innen dient.

Mit spezifischer Kompetenz und unter unabhängiger Leitung des vergleichsweise jungen Kunstverein Medienturm wie seines Direktors Sandro Droschl agiert die Institution in medialer Umsicht, ist sich den Anforderungen und Ansprüchen eines regionalen wie internationalen Kunstpublikums gewahr und sucht dabei konsequent die Verbindung von junger und darauf bezogener etablierter Kunst. Mit einer zeitgemäßen Ausrichtung und als ehrwürdige Institution im neuen Glanz entspricht das 1952 erbaute Künstlerhaus seinem traditionellen Ruf eines der architektonisch schönsten Ausstellungshäuser Österreichs und ist zugleich um ideale Rahmenbedingungen für die Präsentation und Auseinandersetzung mit aktueller Kunst bestrebt.

Mit dem Künstlerhaus entstand eine ihrer Historizität bewusste Institution, die in ihrem programmatischen Ansatz Fragestellungen der Aktualität von Kunst in einer sich verändernden, medialisierten Gesellschaft folgt. Im Sinne eines dem Experiment verschriebenen, offenen Begriffs und Potentials von Kunst werden im Künstlerhaus aktuelle Positionen der Bildenden Kunst und ihre medialen Spielarten vorgestellt. Für Qualität in den Beziehungen zwischen Öffentlichkeit und Kunstwerk sorgt ein variantenreiches Programm aus Einzelausstellungen sowie thematischen Gruppenausstellungen, welches zusätzlich von einem an Umfang reichem Rahmenprogramm begleitet wird: So ermöglicht etwa die Reihe „An Art Day’s Night“ jeden Donnerstag ab 18 Uhr bei freiem Eintritt den Besuch von Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Katalogpräsentationen, sachbezogenen Zwiegesprächen, Performances, Konzertauftritten von Künstlerbands sowie allgemeine Debatten zu und über zeitgenössische Kunst.

Google Maps will set a marketing cookie if you allow to display the map from Google Maps. For more information see our Data Privacy Statement.

Click to display the Google Map.